Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Demokratie verteidigen

Gemeinsam ein starkes Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen

Wiesbadener Bündnis für Demokratie erweitert Mitgliederkreis und ruft zu gemeinsamer Kundgebung mit dem CSD auf: "Demokratie verteidigen, Vielfalt bewahren". Das Wiesbadener Bündnis für Demokratie freut sich über die Aufnahme drei weiterer Mitglieder und die starke Unterstützung aus unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft.

Mit dem Kulturzentrum Schlachthof e.V. und dem Kulturdschungel e.V. verstärken ab sofort zwei bekannte Akteure aus der Wiesbadener Kulturszene das zivilgesellschaftliche Bündnis. Außerdem aufgenommen wurde der Verein Joseph Baum und Dr. Georg Goldstein Preis.

Bündnissprecherin Nicole Nestler, Evangelischen Kirche betont: „Das Bündnis hat sich schon immer durch seine Breite und Unterschiedlichkeit an Mitgliedern ausgezeichnet. Wir erleben seit einigen Monaten eine Welle der Solidarität und Unterstützung, die zeigt wie groß der Wunsch in Wiesbaden ist, sich gemeinsam aktiv gegen Hass und Ausgrenzung zu stellen. Diese Vielfalt macht uns als Bündnis und als Gesellschaft stärker.“

„Der Schlachthof steht schon immer aktiv für emanzipatorische und demokratische Werte ein. Wir reihen uns jetzt bewusst in ein sehr breites Bündnis ein, um gemeinsam mit vielen anderen für eine Gesellschaft zu kämpfen, in der Menschen angstfrei verschieden sein können.“ sagt Carsten Schack (2. Vorsitzender des Kulturzentrums Schlachthof). Jan-Markus Dieckmann, Leiter des Kulturdschungel e.V. bestärkt „Wir stehen seit Gründung des Sommertheaters im Nerotal für eine offene, tolerante und diskriminierungsfreie Gesellschaft. Wir wollen uns im Bündnis gemeinsam nicht nur, aber auch mit den Mitteln der Kunst aktiv für den Schutz dieser demokratischen Werte einsetzen“

Das Bündnis ruft außerdem zur Teilnahme am diesjährigen Wiesbadener Christopher Street Day (CSD) unter dem Motto "Demokratie verteidigen, Vielfalt bewahren" am 25. Mai auf. „Der CSD, als Plattform für LGBTQI+-Rechte und Sichtbarkeit, ist ein bedeutendes Zeichen der Solidarität und des Engagements für eine Gesellschaft der gelebten Vielfalt. Wir teilen diese Werte und in Zeiten, in denen von einigen politischen Kräften Hass und Diskriminierung ungehemmt geschürt wird, rufen wir als Bündnis alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich solidarisch zu zeigen und gemeinsam auf die Straße zu gehen“, so Bündnissprecher Sascha Schmidt, DGB Wiesbaden-Rheingau-Taunus. Das Bündnis wird ab 16 Uhr auf der Abschlussfeier des CSD auf dem Schlachthof-Gelände mit Redebeiträgen vertreten sein.

Vor der Europawahl plant das Bündnis zudem eine weitere Kampagne, um die Bedeutung der demokratischer Werte hervorzuheben und zur aktiven Wahlbeteiligung aufzurufen.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

In der Welt habt ihr Angst;
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.

to top